Ziele des KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V.

Der Verein KirchnerHAUSes Aschaffenburg e.V. hat das Ziel, die Würdigung des Jahrhundertkünstlers Ernst Ludwig Kirchner in seinem Geburtshaus und in Aschaffenburg zu fördern.

  • Der Verein konnte sich in kurzer Zeit in Aschaffenburg etablieren.
  • Oberbürgermeister Klaus Herzog gehört zu den Gründungsmitgliedern.
  • Der Verein hat inzwischen über 200 Mitglieder, darunter namhafte Kirchner-Experten.
  • Der sehr rege 11-köpfige Vorstand organisiert regelmäßig Ausstellungen, Vorträge, Events und Exkursionen.
  • Der Kontakt zu Kirchner-Sammlungen konnte aufgebaut werden.
  • Das KirchnerHAUS konnte, mit dem Hauptmieter „Archäologische Spessartprojekt”, einer kulturellen Nutzung zugeführt werden.
  • Dank der Unterstützung durch die Stadt Aschaffenburg, konnte die Spielhalle ins Rückgebäude umziehen.
  • Das KirchnerHAUS wurde vom Eigentümer denkmalgerecht saniert.

 

Aktueller Vorstand:

  1. Vorsitzender: Dr. Brigitte Schad

Schriftführer: Dr. Dorothee aCampo

Kassenverwalter: RA Wolfgang Kaup

 

Beirat:

Udo Breitenbach

Ute Eymann

Dr. Wolfgang Fries

Prof. Dr. Jürgen Hesse

Dr. Ulrich Schüren

Dr. Dr. Bernd Wengler

Im Rahmen des KirchnerHAUS-PROGRAMMs gibt es regelmäßig kulturelle Veranstaltungen und kunstpädagogische Angebote:

Der KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V. macht regelmäßige Angebote (ca. im Monatsturnus):

  • Ausstellungen mit Kirchner-Bezug
  • Fachvorträge
  • Exkursionen zu Kirchner-Ausstellungen
  • Events
  • kunstpädagogische Angebote

KirchnerHAUS-Netzwerk

Die Angebote des KirchnerHAUS Aschaffenburg e.V. sind vernetzt mit

  • Stadt Aschaffenburg
  • Stadtmarketing Aschaffenburg
  • Museen der Stadt Aschaffenburg
  • Führungsnetz Aschaffenburg
  • VHS Aschaffenburg
  • Kolping-Schule
  • Kulturtage Aschaffenburg
  • Projekt Soziale Stadt
  • Kirchner-Museum Davos
  • Kirchner-Sammlungen