­

Kirchner und der Erste Weltkrieg

Ernst Ludwig KIRCHNER an

Hansgeorg Knoblauch am

14.02.1929 vom Wildbodenhaus /Davos

Kohlezeichnungen von Robert Schneider

Zitate von Ernst Ludwig Kirchner
18.9.- 9.11.2014

KirchnerHAUS ASCHAFFENBURG

„Die Kriegsjahre haben mich grausam zugerichtet und
ich lebe eigentlich nur noch, weil ich mich an meine Kunst geklammert habe.”

Ernst Ludwig KIRCHNER an Hansgeorg Knoblauch am 14.02.1929 vom Wildbodenhaus /Davos

Spuren dieses Leidenswegs blieben erhalten: In einigen sarkastischen fotografischen Selbstporträts als […]

Aufbruch und Umbruch

,

„Expressionismus” ist zunächst der Sammelbegriff für eine neuartige, ausdrucksgeladene Kunst, deren Beginn die Gründung der Künstlergruppe „Brücke“ im Jahr 1905 markiert:

Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Karl Schmidt-Rottluff und Fritz Bleyl, allesamt Studenten oder Absolventen des Faches Architektur an der TH Dresden, warfen sämtliche Regeln des akademischen Kunstbetriebs über Bord und schufen sich „Arm- und Lebensfreiheit“zur […]

„E.L. Kirchner im Plakat II“

11. Februar bis 19. März 2017                                                                                                   […]

Vorschau

,

Expressionismus  ist ein Sammelbegriff  für eine neuartige, ausdrucksgeladene Kunst, deren Beginn die Gründung der „Brücke“ im Jahr 1905 markiert . Bis zum Ausbruch des 1.Weltkriegs, den die Künstler zunächst als Befreiung verkrusterer  gesellschaftlicher Strukturen begeistert begrüßten, spiegelt dieser expressionistische Stil die künstlerische Aufbruchsstimmung  ihrer Schöpfer. Weltkrieg und furchtbare Fronterfahrung führten dann zu Ernüchterung, ja  Entsetzen. […]

Frauen um Kirchner – Zeichnung Graphik Fotografie

Frauen um Kirchner
Zeichnung·Graphik·Fotografie
Ausstellung vom 22. Oktober 2016 bis 22. Januar 2017

Ab dem 22. Oktober 2016 zeigt das KirchnerHAUS Aschaffenburg 50 besondere und selten gezeigte Werke Ernst Ludwig Kirchners rund um das Thema „Frau“. Darunter Zeichnungen, Holzschnitte, Lithografien und Fotografien zum Thema der Weiblichkeit und der Umsetzung durch Kirchner.

Ernst Ludwig Kirchners künstlerisches Werk ist von einer großen […]

„E.L. Kirchner im Plakat“

,

„E. L. KIRCHNER im Plakat“

 

vom 3. September bis 2. Oktober 2016

jeweils samstags und sonntags  von 14-17.00 Uhr

Rund  50 verschiedene  Plakate aus europäischen Museen hat der KirchnerHaus Aschaffenburg e.V. in den letzten zwei Jahren zusammen getragen. Das älteste Plakat stammt von 1933 aus der Schweiz, wohin der Künstler nach dem ersten Weltkrieg emigriert war und bis […]

„Brücke“ – Besuch aus der Schweiz

,

„Brücke“ – Besuch aus der Schweiz

Erich Heckel, E.L. Kirchner,Otto Mueller, Max Pechstein, Karl Schmidt-Rottluff.

Mit einem aus rund 40 Papierarbeiten bestehenden Sammlungs-Ausschnitt von Werken der „Brücke“-Mitglieder Erich Heckel, Ernst Ludwig Kirchner, Otto Mueller, Max Pechstein und Karl Schmidt-Rottluff erweitert der Verein nach der Ausstellungspremiere im vergangenen Herbst sein Ausstellungsspektrum um die maßgeblichen Künstler im Umfeld von E. […]

Der Sturm im KirchnerHAUS

,

„Der Sturm im KirchnerHAUS“
Als Herwarth Walden am 03. März 1910 zum ersten Mal die Zeitschrift «Der Sturm – Wochenschrift für Kunst und Kultur» herausgab, legte er damit ein bedeutendes Fundament für den Aufbruch in die Moderne. Der Versuch, in einem Magazin alle künstlerischen und experimentellen kreativen Äußerungen zu einen – ihnen eine Plattform zu geben […]

Originale aus Privatbesitz in Kirchners Geburtshaus

,

Originale aus Privatbesitz in Kirchners Geburtshaus
Ausstellung vom 2. Oktober bis 20. Dezember 2015
Erstmals seit seiner Gründung im Juli 2011 präsentiert der Verein KirchnerHAUS Aschaffenburg im Geburtshaus von Ernst Ludwig Kirchner Kirchner-Originale aus hochrangigen Privatsammlungen. Es werden etwa 40 seltene und teilweise noch nie gezeigte Zeichnungen, Aquarelle und druckgraphische Arbeiten aus verschiedenen Schaffensphasen des Künstlers […]