Projektbeschreibung

„E. L. KIRCHNER im Plakat“

 

vom 3. September bis 2. Oktober 2016

jeweils samstags und sonntags  von 14-17.00 Uhr

Rund  50 verschiedene  Plakate aus europäischen Museen hat der KirchnerHaus Aschaffenburg e.V. in den letzten zwei Jahren zusammen getragen. Das älteste Plakat stammt von 1933 aus der Schweiz, wohin der Künstler nach dem ersten Weltkrieg emigriert war und bis zu seinem Freitod 1938 lebte. Ernst Ludwig Kirchner hatte in jungen Jahren in Dresden ein Architekturstudium abgeschlossen. Diesem Thema widmete die Mathildenhöhe in Darmstadt 2011 eine eigene Ausstellung. Der Klassiker, der Potsdamer Platz, ist in einem Großformat ebenso vertreten wie die zahlreichen Modelle in verschiedenen Posen oder auch Selbstbildnisse und sogar ein Filmplakat. Die Vielfalt der Plakatmotive zeigt sich in Titeln wie „Kirchners Katzen“, „ Kirchner und der Tanz“ oder einem Teppichentwurf für eine Weberin in der Schweiz.

Der aufmerksame Betrachter wird beobachten, wie sich die graphische Gestaltung der Plakate über mehr als 80 Jahre gewandelt hat. (Ute Eymann)

Der Eintritt beträgt  2.50 € (Mitglieder frei).

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Termine:

03. September bis 02. Oktober 2016

 

Öffnungszeiten:

Jeweils an den Wochenenden von 14:00 bis 17:00 Uhr

Weitere Öffnungszeiten und Führungen sind nach Vereinbarung möglich unter:

info@kirchnerhaus-aschaffenburg.de