Das KirchnerHAUS besitzt eine Bibliothek zu den BRÜCKE – Künstlern

Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Fritz Bleyl, Karl Schmidt-Rottluff, Otto Mueller, Emil Nolde und Max Pechstein sowie zum Expressionismus allgemein.

Dieser mehr als 1300 Titel umfassende Bestand wurde dem KirchnerHAUS von einem Berliner Sammler geschenkt und umfasst Primärliteratur der Künstler, wissenschaftliche Sekundärliteratur sowie Werkverzeichnisse, Ausstellungs- und Verkaufskataloge, etc.

Der Zeitraum der Publikationen erstreckt sich von 1910 bis heute.

Die Bibliothek befindet sich im Kirchnerzimmer des KirchnerHAUSes und ist nach Absprache zugänglich.